Sonntag, 30. März 2008

Zeitmanagement: Email & Co.

Angefixxt durch das Leitthema der letzten Wirtschaftswoche hab ich mich versucht dem Thema Zeitmanagement in der digitalen Welt zu nähern.
Einen Teil des Wiwo-Artikels gibts auch im Netz: Zeitmanagement: Ich mach dann mal Pause
Meiner Ansicht nach sehr interessante neue Aspekte. Ich hab letzten noch das "Getting things done" von David Allen gelesen, fands gut, nette Techniken, aber sehr steril gehalten und sicherlich nicht für jeden passend.
Neben der Frage, ob man noch den gesamten Emailverkehr sinnvoll bearbeitet bekommt reift zunehmend die Erkenntnis, dass die Masse an Kommunikationsvorgänge die Aufmerksamkeit und Konzentration eines jeden so stark zersiebt, dass man sich nur noch schwer auf einzelne Themen focussieren kann.
Die Kapitulation vor der Emailflut hat inzwischen einen passenden Name: Email Bankrupty
Der Kollege Eric Gonzalez schwört auf Wiki & Socialtext als Ausweg vor der Flut. Sehr gut finde ich die Ansage nur noch 2x pro Tag in fest definierten Zeiträumen Mails zu bearbeiten :)
Inzwischen gibt es auch Software, die beim bewältigen der Mails helfen soll. Interessant sehen Xobni und ClearContext aus.
Ich werd jetzt erstmal wieder Twitter anschmeissen und ein paar Beiträge im Wiki meiner Firma veröfentlichen ;)

Kommentare:

SBTVD hat gesagt…

Hello. This post is likeable, and your blog is very interesting, congratulations :-). I will add in my blogroll =). If possible gives a last there on my blog, it is about the SBTVD, I hope you enjoy. The address is http://sbtvd.blogspot.com. A hug.

Eric Gonzalez hat gesagt…

Thanks for the mention in your post. I'm glad you found the article helpful!